AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON SENSITIVE BADASS

Die AGB gelten für jegliche Nutzungen der Online-Trainings und Angebote von Sensitive Badass unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

Die Online-Trainings von Sensitive Badass stellen eine Dienstleistung im Mentoring- und Coaching- Bereich dar.

Sie umfasst u.a. Strategien des Selbstmanagements, Strategien zur Steigerung des Selbstwertgefühls und zur Verbesserung der Selbstregulation.

Die Online-Trainings wenden sich an gesunde Menschen, die ihre individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen ausbauen und verbessern wollen. Coaching-Prozesse sind Lernprozesse.

Sie basieren auf Vertrauen und brauchen ihre Zeit. Zu den wichtigsten Bestandteilen eines Coachings gehört die Bereitschaft, sich selber in Frage zu stellen, die Verantwortung für die eigenen Probleme und deren Folgen zu übernehmen, neue Sichtweisen und Verhaltensmöglichkeiten auszuprobieren, sich führen zu lassen, objektive und subjektive Grenzen zu akzeptieren sowie der Wille das persönliche Ziel aktiv und konsequent zu erreichen.

1. Allgemeines

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle geschlossenen Verträge zwischen mir,

Sensitive Badass,

Seeburger Str. 10, 70186 Stuttgart

Laura Licker

hallo@sensitive-badass.de

und dir als Kunde. Die AGB gelten unabhängig davon, ob du Verbraucher oder Unternehmer bist.

(2) Alle zwischen dir und mir im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Vertragsbedingungen, unserer schriftlichen Auftragsbestätigung und unserer Annahmeerklärung.

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

(4) Abweichende Bedingungen von Kunden akzeptiere ich nicht. Dies gilt auch, wenn ich der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspreche.

Mit der Anmeldung (mündlich, schriftlich oder in Textform) zu den Angeboten, Trainings oder Kursen von Sensitive Badass werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der dem Teilnehmer vorliegenden aktuellen Fassung anerkannt und damit Vertragsbestandteil.

1. Angebote und Leistungen

Sensitive Badass bietet 1:1 Online-Trainings, Online-Gruppen-Trainings und Online-Produkte an und führt diese mit den Teilnehmern gemäß der jeweiligen Leistungsbeschreibung durch.

a) Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird von Sensitive Badass auf der Sensitive-Badass-Internetpräsenz (www.sensitive-badass.de) und den von Sensitive Badass sonst genutzten Medien (Instagram @sensitive.badass, Spotify, Apple Podcast, Stitcher) bekannt gegeben.


b) Der Leistungsumfang richtet sich nach der jeweiligen Leistungsbeschreibung der 1:1 Online-Trainings oder der Online-Gruppen-Trainings.


c) Sensitive Badass behält sich vor, die angebotenen Leistungen sowie die Gebühren gegebenenfalls zu ändern. Derartige Änderungen werden rechtzeitig von Sensitive Badass bekanntgegeben.

3. Rechte und Pflichten von Sensitive Badass, im Folgenden Trainerin genannt:

  1. Offenheit: Die Trainerin legt auf Nachfrage die verwendeten Verfahren und Methoden offen und erklärt auch auf Nachfrage ihren Nutzen oder mögliche Risiken.

  2. Verschwiegenheit: Die Trainerin wahrt striktes Stillschweigen über persönliche, intime oder vertrauliche Details des Klienten aus den Trainings-Sitzungen.

  3. Neutralität: Die Trainerin wahrt in ihrer Arbeit die Interessen des Klienten. Sie beeinflusst den Klienten nicht im Sinne eigener persönlicher, politischer, religiöser oder anderer Anschauungen.

  4. Ethik: Die Trainerin richtet sich nach der Ethik folgendes Verbandes: International Institute for Complementary Therapists https://myiict.com/code-of-ethics/

4. Rechte und Pflichten des Klienten, im Folgenden Trainee genannt

  1. Die Trainee ist vor, während und nach dem gesamten Trainings- Prozess für ihre mentale, emotionale und physische Gesundheit selbst verantwortlich.
  1. Die Trainee nimmt alle vereinbarten Trainings- Termine pünktlich und gewissenhaft wahr. Verspätungen resultieren nicht in einer Verlängerung der Sitzung. Die Trainee nimmt sich vor und nach den jeweiligen Sitzungen wenigstens 10 Minuten Zeit, um sich von üblichen Verpflichtungen ausreichend innerlich distanzieren zu können. Sofern die Trainee verhindert ist, sagt sie die Termine so früh wie möglich, jedoch wenigstens 24 Stunden im Voraus ab. Ein Ersatztermin wird in Absprache mit der Trainerin vereinbart. Werden Termine später als 24 Stunden kurzfristig abgesagt, basiert es auf der Kulanz der Trainerin, einen Ersatz-Termin anzubieten.

  2. Die Trainee beteiligt sich aktiv und engagiert am Trainings-Prozess. Die Trainerin kann nur Veränderungsanregungen und Reflexionsanregungen geben. Der Trainee ist bewusst, dass sie (die Trainee) diese Anregungen aktiv und in geeigneter Weise umsetzen muss, damit das Training erfolgreich sein kann.

5. Vertragsabschluss

a) Die Anmeldung für das Online-Angebot ist in Textform (z.B. per E-Mail, Instagram, oder online über das Kontaktformular auf der Homepage von Sensitive Badass) möglich. Mit der Anmeldung gibt der Teilnehmer das Angebot auf Abschluss eines Vertrages verbindlich ab.

b) Der Vertrag kommt stets mit der Annahme durch Sensitive Badass zustande, über die der Kunde oder Teilnehmer in Textform informiert wird. Ist die Teilnahme oder Anmeldung nicht möglich, etwa weil der gewünschte Termin eines Online-Angebots bereits vergeben ist, erhält der Anmelder eine Ablehnungsbenachrichtigung und es kommt kein Vertrag zustande.

c) Sensitive Badass behält sich vor, bei Krankheit oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen, welche die Vertragsdurchführung am vereinbarten Termin für Sensitive Badass unzumutbar machen, den Termin kurzfristig zu verschieben.

6. Vergütung

Die Teilnehmer verpflichten sich zur Zahlung der gesamten vereinbarten Vergütung vor der Durchführung eines Online-Angebots. Rechnungsbeträge sind bei Erhalt der Rechnung fällig.


a) Die Vergütung für das Online-Angebot ist in Vorkasse zu erbringen. Sie erfolgt nach Rechnungsstellung innerhalb von 7 Tagen – jedenfalls aber noch vor der Durchführung des Online-Trainings– ab Rechnungsdatum und ist ohne jeden Abzug auf das in der Rechnung angegebene Konto von Sensitive Badass zu überweisen. Ratenzahlung ist nur nach Absprache mit der Trainerin möglich und mit einem Ratenzahlungszuschlag verbunden.

b) Eine Termin-Vergabe für das Durchführen des Online-Angebots findet erst nach Erhalt des vereinbarten Betrages auf dem Konto von Sensitive Badass statt.

7. Stornierungen, nicht in Anspruch genommene Leistungen

a) Für 1:1 Online-Trainings gilt:

Der Teilnehmer kann bis 7 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei stornieren. Bei einer Stornierung, die weniger als 7 Tage vor dem vereinbarten Termin stattfindet, behält sich Sensitive Badass vor, eine pauschalierte Stornierungsentschädigung in Höhe von 50% der vereinbarten Vergütung vom Teilnehmer zu verlangen.

Nach Beginn des Trainings-Pakets an dem/ den vereinbartem/vereinbarten Termin/en ist eine Stornierung ausgeschlossen, ebenso eine Teilstornierung einzelner Trainings-Termine innerhalb eines gebuchten Pakets. Eine Erstattung von nicht in Anspruch genommenen Leistungen erfolgt daher in diesem Falle nicht.

b) Für Gruppen-Online-Trainings („The Badass Journey“) gilt:

Der Teilnehmer kann bis 14 Tage nach Abschluss des Vertrages kostenfrei stornieren. Zugesandte Waren müssen in diesem Fall umgehend und unbenutzt an Sensitive Badass zurückgeschickt werden. Bei einer Stornierung, die nach Ablauf der 14 Tage nach Abschluss des Vertrages stattfindet, behält sich Sensitive Badass vor, eine pauschalierte Stornierungsentschädigung in Höhe von 50% der vereinbarten Vergütung vom Teilnehmer zu verlangen. Bei einer Stornierung, die weniger als 4 Wochen vor Programm-Start stattfindet, ist 100% der vereinbarten Vergütung fällig.

Nach Beginn des Trainings-Pakets an dem/ den vereinbartem/vereinbarten Termin/en ist eine Stornierung ausgeschlossen, ebenso eine Teilstornierung einzelner Trainings-Termine innerhalb eines gebuchten Pakets. Eine Erstattung von nicht in Anspruch genommenen Leistungen erfolgt daher in diesem Falle nicht.

8. Haftung

a) Die Haftung von Sensitive Badass, ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beschränkt sich auf Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht werden. In Fällen grober Fahrlässigkeit ist die Haftung außerdem auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

b) Sensitive Badass haftet außerdem in Fällen, in welchen sonstige zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften eine Haftung vorsehen. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

c) Die Online-Trainings und Angebote von Sensitive Badass sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker. Im Rahmen eines Online-Trainings-Porgramms erfolgt weder eine Diagnose noch eine Behandlung, eine Therapie oder ein Heilungsversprechen.

d) Wenn der Teilnehmer sich in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befindet oder Medikamente einnimmt, liegt es ausschließlich in seiner Verantwortung, vorab mit seinem Arzt zu sprechen, bevor er ein Online-Training von Sensitive Badass in Anspruch nimmt. Der Teilnehmer ist dazu verpflichtet, schon vor verbindlicher Buchung eines Online-Trainings mit Sensitive Badass, auf diese Umstände hinzuweisen. Eine laufende medizinische oder therapeutische Behandlung oder Medikamenteneinnahme soll nicht eigenmächtig aufgrund eines Online-Trainings unterbrochen werden. Eine künftige Behandlung darf nicht aufgrund eines Online-Trainings aufgeschoben oder ganz unterlassen werden.

e) Der Teilnehmer des Trainings ist während und nach dem Training in vollem Umfang für seine Handlungen und körperliche und psychische Gesundheit selbst verantwortlich. Alle Schritte und Maßnahmen, die im Rahmen eines Online-Trainings vollzogen werden, liegen in seinem eigenen Verantwortungsbereich.

f) Inspirationen, Tipps und Inhalte der Online-Trainings von Sensitive Badass gelten als Vorschläge, denen der Teilnehmer aus freiem Willen folgen kann und nur soweit, wie er es selbst verantworten kann.

9. Leistungszeit und Kündigung des Vertrages

a) Die Leistungszeit des Vertrages beginnt mit der Erbringung der Leistung von Sensitive Badass an den Teilnehmer oder dem Durchführen des ersten Trainings-Termins und endet mit der Erfüllung der vereinbarten Leistung durch Sensitive Badass. Ein ordentliches Kündigungsrecht besteht weder nach Vertragsabschluss noch während der Leistungszeit des Vertrages.

b) Jede Kündigung muss in Schrift- oder Textform erfolgen.

c) Sensitive Badass kann den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Teilnehmer ungeachtet einer entsprechenden Abmahnung das Training nachhaltig stört oder sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die Einhaltung einer Kündigungsfrist unzumutbar erscheint.

10. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Die Aufrechnung gegen Ansprüche von Sensitive Badass ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Gleiches gilt für die Wahrnehmung eines Zurückbehaltungsrechtes bei Verpflichtungen gegenüber Sensitive Badass.

11. Änderung des Namens und Adresse des Teilnehmers

Der Nutzer verpflichtet sich, sämtliche Änderung seiner persönlichen Verhältnisse, die für Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses von erkennbarer Bedeutung sein können, Sensitive Badass unverzüglich schriftlich oder in Textform mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die Änderung des Namens oder der Adresse des Nutzers.

12. Gesundheitszustand und Mitwirkungspflichten des Teilnehmers

a) Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Online-Angebote von Sensitive Badass nur zu nutzen, wenn er nicht unter mentalen, emotionalen oder psychischen Krankheiten leidet wie z.B. schwere Depressionen, Schizophrenie, bipolare Störung oder bei Suizidgedanken. In Zweifelsfällen wird der Teilnehmer diese vor Aufnahme der Nutzung mit Sensitive Badass klären. Sensitive Badass ist berechtigt, bei Kenntnis oder dem Verdacht medizinischer Bedenken die Nutzung der Online-Angebote von der Vorlage eines aktuellen ärztlichen Negativattestes abhängig zu machen; die Kosten eines solchen ärztlichen Attestes hat der Teilnehmer zu tragen.


b) Der Teilnehmer verpflichtet sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeiten oder das Körperbefinden beeinträchtigen können. Auch bei Verstößen hiergegen behält sich Sensitive Badass vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

13. Datenschutzbestimmungen

Der Nutzer wird nach § 33 Bundesdatenschutzgesetz darauf hingewiesen, dass seine personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden beachtet. Der Nutzer erklärt sich in diesem Umfang mit der elektronischen Nutzung und Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden. Die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte ist ohne besondere Einverständniserklärung des Betroffenen unzulässig.

14. Nebenabreden, Schriftform, Erfüllungsort, Gerichtsstand, salvatorische Klausel

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


a) Mündliche Nebenabreden zu dem Nutzungsvertrag sind nicht getroffen worden. Änderungen und Ergänzungen einschließlich dieser Bestimmung bedürfen der Textform.

b) Im Verhältnis zu Kaufleuten, juristischen Personen oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem Nutzungsverhältnis, seinem Zustandekommen oder seiner Beendigung Stuttgart vereinbart.

c) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Nutzungsvertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. An Stelle unwirksamer oder undurchführbarer Bestimmungen gelten solche durchführbare Regelungen als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen in rechtlich zulässiger Weise am nächsten kommen. Gleiches gilt für solche regelungsbedürftigen Aspekte, die durch den Nutzungsvertrag weder ausdrücklich noch konkludent geregelt wurden.

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

1) Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

2) Die Präsentation meiner Leistungen auf der Webseite stellen kein bindendes Angebot meinerseits dar. Erst die Buchung einer Leistung durch Dich ist ein bindendes Angebot nach § 145 BGB. Im Falle der Annahme dieses Angebotes versende ich an Dich eine Buchungsbestätigung per E-Mail. Damit kommt der Vertrag über die Buchung / den Kauf zustande.

3) Die für die Abwicklung des Vertrages zwischen Dir und mir benötigten Daten werden von mir gespeichert und sind für Dich jederzeit zugänglich. Insoweit verweise ich auf die Regelung der Datenschutzerklärung auf meiner Webseite.

4) Als Verbraucher hast Du ein Widerrufsrecht gemäß der nachstehenden Belehrung –

WIDERRUFSBELEHRUNG

WIDERRUFSRECHT

Als Verbraucher hast Du das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Dir steht kein Widerrufsrecht zu, wenn Du ausdrücklich bei Deiner Buchung / Deinem Kauf zugestimmt hast, dass ich bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung beginnen soll und diese Leistung vollständig erbracht wurde. Habe ich die Leistung teilweise erbracht, steht Dir insoweit kein Widerrufsrecht mehr zu.

Fristbeginn bei Buchung von Trainings-Programmen

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Der Vertragsschluss kommt an dem Tag zustande, an dem Du von mir nach erfolgreicher Buchung / eines Kaufs eine Bestätigungs-E-Mail bekommst.

Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du mich an

Sensitive Badass

Laura Licker

Seeburger Str. 10

70186 Stuttgart

oder an hallo@sensitive-badass.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, habe ich Dir alle geleisteten Zahlungen, die ich von Dir erhalten habe, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrages bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast.

Hast Du die Zahlung als Banküberweisung getätigt, teile mir bitte Deine Kontodaten mit, da ich auf dem Kontoauszug nur einen Teil Deiner Kontodaten sehen kann.

Hast Du zugestimmt, dass ich bereits vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist mit der Leistung beginnen soll, dann hast Du mir für diese Leistungen auch die Gegenleistung (Honorar) zu erbringen und insoweit keinen Erstattungsanspruch. 

Freebie-Overview

Erhalte Badass News & Zugang zum Freebie-Bereich!

Mit der Anmeldung erhältst du dein Passwort zum Freebie-Bereich. Außerdem erhältst du ab sofort in unregelmäßigen Abständen meinen Newsletter. Du kannst dich jederzeit wieder davon abmelden. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit meiner Datenschutzerklärung einverstanden.

Thank you Badass Babe!

Komm auf die Interessentenliste von The Badass Journey, dem Online-Transformationsprogramm für die volle Entfaltung deiner innewohnenden Kraft!

Verpasse keine Neuigkeiten zu meinem Programm und erfahre als Erste von allen wichtigen Terminen.

Sensitive Badass

You have Successfully Subscribed!