Warum du nie aufhören solltest, neugierig zu sein

Eine für mich persönlich ganz wichtige Erkenntnis in meinem Leben ist, dass man nie aufhören sollte, neugierig zu sein. Eine ganz natürliche, dem Menschen innewohnende Eigenschaft ist die Neugierde. Jedes Kind lebt und erlebt die Welt durch die treibende Kraft der Neugierde und diese Eigenschaft solle man sich unbedingt beibehalten.

Ich glaube, dass ein fester Bestandteil eines zufriedenen Lebens das Bedürfnis ist, neue Dinge zu erfahren, zu entdecken und zu lernen. Geht das Bedürfnis, den Horizont zu erweitern, als Mensch zu wachsen, sich auszubreiten, sein Bewusstsein zu erweitern und neue Erfahrungen zu machen aus irgendwelchen Gründen irgendwann verloren, geht gleichzeitig ein großes Stück Lebendigkeit verloren. Das sind dann die Menschen, die irgendwann „stehenbleiben“. Die sich nicht weiterentwickeln. Die im Innen und Außen irgendwann aufgehört haben, neugierig zu sein. Bestimmt kennst du einen dieser Menschen. Und vielleicht kennst du auch den Spruch

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan?

Ich möchte dich dazu inspirieren, dir diese Frage selbst regelmäßig zu stellen. Egal, wie alt du bist, möchte ich dir ans Herz legen – hör nie auf, neugierig zu sein auf das Leben. Oft ergeben sich glückliche und völlig unerwartete Begegnungen oder große Veränderungen im Leben aus einem Akt der Neugierde – man nimmt einen anderen Weg zum Einkaufen, man besucht ein Seminar, man nimmt an einem Workshop teil, man macht ein Retreat, man trifft neue Leute. Wer weiß, was sich daraus ergibt, wer weiß, was du dazulernst, wer weiß, wen du triffst –

Gib dem Leben die Gelegenheit, dir die Fülle an Möglichkeiten und Chancen zu zeigen, indem du immer neugierig bleibst. Was ich aus meinem persönlichen Leben wirklich sagen kann ist, dass man immer die Dinge bereut, die man NICHT getan hat.

Auch wenn die Sache vielleicht nicht so war, wie du sie dir erhofft hast – du bist um eine Erfahrung reicher. Oder aber du lernst eine tolle Person kennen, hast ein neues Hobby, schlägst einen neuen Berufsweg ein oder wer weiß, was sich für Wendungen ergeben. Wie du es also drehst und wendest, Du kannst nur gewinnen. Vielleicht probierst du zehn neue Sachen aus und neun davon waren nichts für dich. Dann bist du um neun Erfahrungswerte reicher!

Jede Begegnung, jedes Treffen, jeder Erfahrung erweitert deinen Horizont.

Informiere dich über neue Veranstaltungen,Vorträge, Workshops, Filme, Bücher, Gruppen. Lerne neue Fähigkeiten, probiere kreative, sportliche Angebote. Gehe in einem anderen Supermarkt als gewohnt einkaufen und kaufe immer mal ein Produkt, das du noch nicht kennst. Baue ein neues Morgenritual nach dem Aufstehen in deinen Alltag. Gib dir selbst en Ruck, wenn Du denkst „ich bin zu alt / zu müde / es ist zu spät / ich habe keine Lust / keine Zeit / niemand kommt mit“.

Höre auch nie damit auf, neue Leute kennenzulernen. Neue Sichtweisen und Meinungen zu hören. Lerne Menschen kennen aus einem anderen Berufsfeld, aus einem anderen Land, aus einer anderen Altersklasse, mit einem anderen Lifestyle als du. Jeder Mensch weiß etwas, was du noch nicht weißt.

Jede Begegnung mit einem neuen Menschen schult deine Menschenkenntnis und erweitert deinen Horizont – und selbst wenn du danach weißt, dass du diesen Menschen nicht mehr treffen möchtest, weißt du danach besser als davor, was du NICHT willst und auch das ist eine wertvolle Erfahrung.

Und vielleicht hast du aber eine neue beste Freundin, deinen zukünftigen Mann oder ein neues cooles Lieblings-Cafè in dein Leben geholt, oder du lernst über diese Person eine andere Person kennen, die auf irgendeine Art und Weise dein Leben bereichern wird. Wenn du dich immer nur mit denselben Menschen umgibst, lernst du nichts dazu, bekommst keinen neuen Input, keine neuen Denkanstöße.

Natürlich musst du nicht jede Woche zwanghaft irgendetwas neues ausprobieren, aber sei offen. Geh aufmerksam durch die Welt und schaue, was das Leben dir anbietet. Bleib neugierig und mache öfters mal etwas zum ersten Mal. Ich bin mir sicher, das sich die ein oder andere positive Veränderung in deinem Leben ergeben wird.

Ich habe schon viele Dinge zum ersten Mal ausprobiert und ich kann dir sagen, ich möchte keine davon missen! Weil oft ergeben sich daraus ganze Kettenreaktionen.

Wenn ich mich damals nicht zu dem VHS- Kurs „Die 5 Tibeter“ angemeldet hätte, wäre ich nie darauf gekommen, wie cool ich Yoga finde und ich hätte nie im Himalaya meine Yogalehrerausbildung gemacht und danach Yoga unterrichtet. Wenn ich durch meinen damaligen Partner im Urlaub nicht auf sein Drängen einen Schnuppertauchgang ausprobiert hätte (bei dem ich während der ganzen Zeit unter Wasser hyperventiliert und schon nach 15 Minuten meine Sauerstoffflasche leergeatmet hätte), hätte ich niemals meine absolute Leidenschaft, das Tauchen entdeckt.

Heute habe ich einen Advanced-Open-Water-Tauchschein, über 50 Tauchgänge in den geilsten Ländern der Welt gemacht, mit Haien, Mantarochen, Walhaien und in mexikanischen Cenoten getaucht.

Hätte ich nicht den Mut gehabt, als blondes Mädel für einen Monat allein nach Südafrika zu reisen, hätte ich niemals die Erfahrung gemacht, hautnah mit Löwen zu arbeiten und diese absolut unfassbaren Wesen live erleben zu dürfen und eine der coolsten Zeiten meines Lebens zu erleben.

Hätte ich mich nicht von meinem letzten Freund getrennt, obwohl ich ihn als Mensch unheimlich liebe, weil wir einfach zu unterschiedlich sind, hätte ich niemals Sensitive Badass gegründet und du würdest diese Zeilen jetzt hier gerade nicht lesen.

Und jetzt bist du dran.

Was kannst du demnächst zum ersten Mal tun? Und worauf wartest du noch?

 

Ich bin so gespannt, was du mir erzählst!! Schreib mir gerne und erzähle mir von deinen ersten Malen!! <3